#1

Rezept mit Mengenangaben

in Backwerk 27.04.2012 18:14
von Gast (gelöscht)
avatar

Hallo
Ich brauche mal die Hilfe von einem Backbegeisterten gern auch von mehreren :-)
Die Oma meines Freundes hat Geburtstag, und ich will einen Rhabarberkuchen machen. Man will ja nicht schlecht da stehen so als "Schwiegerenkelin" ;-)
In meinen Vorstellungen soll der Kuchen einen Boden aus Rührteig oder so haben, da bin ich flexibel. Darauf will ich ein Mus aus Rhabarber mit noch festen Stückchen. Darauf dann ne Creme aus z.B. Pudding und Schmand, so was in die Richtung. Darauf soll dann eine Schicht aus Mandelblättchen die ich mit irgendwas "zusammenkleben" muss.

Hat jemand ne Idee wie ich das in ein Rezept mit Mengenangaben umwandeln kann?? Oder hat jemand so ein ähnliches Rezept?? Finde im Internet irgendwie nichts passendes.

Lg Ulrike


zuletzt bearbeitet 27.04.2012 22:11 | nach oben springen

#2

RE: Rezept mit Mengenangaben

in Backwerk 27.04.2012 21:33
von Gast (gelöscht)
avatar

Rhabarberkuchen für ein Blech ca. 12 große Stücke
300 gr. Butter oder Marg.
150 gr. Zucker
4 Eier
3 Eßl. Zirtroensaft
300 gr. Mehl

Rhabarber in ca. 2 cm große Stücke schneiden und mit etwas Zucker bestreuen und stehen lassen(marinieren)
Butter oder Marg. in die Rührschüssel geben, dazu Zucker, Eier, Zitronensaft und Mehl. Mit dem Rührbesen des Handmixers verrühren, dann auf höchster Stufe in 3-4 Minuten glatt und cremig schlagen.
Das Backblech einfetten und den Teig daraufgeben. Mit dem Teigschaber glattstreichen, mit den Rhar.Stücken belegen. Auf Mittelschiene ca. 25 Minuten backen (ca.175-200 Grad)
Kuchen noch heiß mit Puderzucker bestreuen und in Stücke schneiden.


nach oben springen

#3

RE: Rezept mit Mengenangaben

in Backwerk 27.04.2012 21:43
von Gast (gelöscht)
avatar

Ganz fein schmeckt auch ein Strudel

Zutaten:
Strudelteig- entweder gekauft oder besser selbst gemacht
ca. 1 kg Rharbarber
60 gr. Butter
120 gr. Brösel
250 gr. Zucker
50gr. Rosinen
Den Strudelteig mit zerlassener Butter bestreichen, die hellbraun gerösteten Brösel und den geschälten, geschnittenen Rharbarber darauf verteilen, zuckern und mit Rosinen bestreuen. Den Strudel zusammenrollen, auf ein befettetes Blech legen, mit Butter bestreichen und ca. 1/2 Stunde bei mittlerer Hitze backen.

Strudelteig Zutaten:
250gr. Mehl
2 Eßl. Öl
1 Ei
1/8 ltr. Wasser
1 Prise Salz
Mehl mit Wasser, Öl, Ei und Salz zu einem Teig verarbeiten, der so lange geknetet werden muss, bis er seidig glatt ist.. Zudecken und mindestens 1/2 Stunde rasten lassen. Auf einem mit Mehl bestreuten Tuch so lange ausziehen, bis er ganz durchsichtig ist.
Wenn man einen Strudelteig kauft- dann sind die oben angegebenen Mengen für 2 Strudelblätter.

Dazu eine Schlagsahne- herrlich- schmeckt köstlich

Viel Spaß beim Nachbacken


zuletzt bearbeitet 27.04.2012 22:12 | nach oben springen

#4

RE: Rezept mit Mengenangaben

in Backwerk 27.04.2012 21:46
von Gast (gelöscht)
avatar

Du kannst aber bei beiden Rezepten dein Rharbarbermuß mit Stücken verwenden- am Kuchen eben aufstreichen- anstatt Stücke setzen- und beim Strudel dasselbe. Nur mit Creme oder Pudding oben drauf hab ich leider kein Rezept.


zuletzt bearbeitet 27.04.2012 22:13 | nach oben springen

#5

RE: Rezept mit Mengenangaben

in Backwerk 27.04.2012 22:10
von Gast (gelöscht)
avatar

Danke schonmal


nach oben springen

#6

RE: Rezept mit Mengenangaben

in Backwerk 28.04.2012 10:09
von Gast (gelöscht)
avatar

Doris


genau so habe ich es auch gemacht
jetzt nur noch probieren und das heute Nachmittag

Danke für das Rezept man kann ja auch im Internet schauen ,aber
eigene Rezepte aus Erfahrungswert ist viel besser


zuletzt bearbeitet 29.04.2012 22:11 | nach oben springen

#7

RE: Rezept mit Mengenangaben

in Backwerk 28.04.2012 11:12
von Gast (gelöscht)
avatar

das sind tolle rezepte für rharbarerkuchen. danke doris!


nach oben springen

#8

RE: Rezept mit Mengenangaben

in Backwerk 28.04.2012 15:13
von Rose12 (gelöscht) (gelöscht)
avatar

Klingt total lecker werde es bestimmt bald ausprobieren ,


nach oben springen

#9

RE: Rezept mit Mengenangaben

in Backwerk 02.05.2012 06:55
von Gast (gelöscht)
avatar

Hab den Kuchen am Sonntag getestet :-) Kam sehr gut an
Habe als Boden einen normalen Mürbteig gemacht, aber mit einem Teil gemahlene Haselnüsse anstatt nur Mehl.
Aus einem Teil vom Rhabarber habe ich einen Mus gekocht, als der fertig war, hab ich den restlichen Rhabarber dazu, aber nicht verkocht!
Diese Masse hab ich dann auf den Boden gestrichen.
Darauf dann eine Art Creme wie beim Käsekuchen, hab eine Mischung aus Pudding und Schmand genommen.
Und dann ca. eine Stunde gebacken.
Zum Schluss hab ich eine dünne Haube aus Mandelblättern vermischt mit Honig drüber gestrichen und noch kurz mitgebacken.
Habe absichtlich weniger Zucker für Teig und Puddingmasse genommen, da ich wollte, dass die Säure vom Rhabarber gut rauskommt.
War sehr lecker.
Die anderen Rezepte hab ich schon notiert und werde sie nächstes Mal probieren. Danke nochmal dafür :-)


nach oben springen

Nach oben
Zur Startseite
Nach unten

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rolfi
Besucherzähler
Heute waren 43 Gäste , gestern 160 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 8625 Themen und 150220 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 14 Benutzer (Gestern 17:53).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de