#1

Erdbeben erschüttert den Großraum Wien

in News Inland/ Ausland 02.10.2013 23:05
von Sachse | 10.000 Beiträge

Am Mittwoch, 02.10.2013, 21:15

Der Großraum Wien ist von einem Erdbeben erschüttert worden.
Der Erdstoß hatte eine Stärke von 4,2 auf der Richter-Skala, wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) bekannt gab. Demnach lag das Zentrum des Bebens etwa 30 Kilometer südöstlich der österreichischen Hauptstadt nahe der Gemeinde Ebreichsdorf im Bundesland Niederösterreich. Erschütterungen waren auch in Teilen Wiens zu spüren, Berichte über Schäden gab es zunächst aber nicht.

Erst am 20. September hatte es ebenfalls nahe Ebreichsdorf ein Beben der Stärke 4,3 gegeben. Der Erdstoß verursachte geringfügigen Sachschaden.

Quelle


Da gänndsch bleede wär`n!
nach oben springen

#2

RE: Erdbeben erschüttert den Großraum Wien

in News Inland/ Ausland 03.10.2013 05:54
von condorBild | 8.286 Beiträge

Das dürfte sich wohl in den nächsten Tagen nochmals wiederholen
Wir haben es nicht verspürt,aber im Norden des Bundeslandes soll es deutlich spürbar gewesen sein.
Ebreichsdorf liegt an der Grenze zwischen Niederösterreich und dem Burgenland und ist von uns 80Km entfernt.
Geschwisterbeben" innerhalb weniger Tage

ZAMG- Meteorologe Wolfang Lenhardt sprach in der "ZiB 2" von einem "isolierten Ereignis", das vermutlich nicht mit jenem Beben in Verbindung steht, das erst vor wenigen Tagen, am 20. September, mit einer Stärke von 4,3 den Raum Ebreichsdorf erschüttert hatte (siehe Infobox). Das Beben vom Mittwoch habe sich bereits in der Früh mit zwei Vorbeben der Stärke 2,0 und 2,1 angekündigt, sei ansonsten jedoch "nicht absehbar" gewesen.

Von den Auswirkungen seien die beiden "Geschwisterbeben" vergleichbar gewesen, so Lenhardt. Etwa fünf bis sechs Tage könne es nun zu Nachbeben kommen, die jedoch lokal beschränkt auftreten und sich auf einen Umkreis von etwa 15 Kilometern um das Epizentrum begrenzen sollten. Ein erstes Nachbeben wurde laut ZAMG am Mittwochabend um 21.42 Uhr im Raum Ebreichsdorf verzeichnet. Die Erschütterungen hatten die Stärke 2,9.
Quelle


nach oben springen

Nach oben
Zur Startseite
Nach unten

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rolfi
Besucherzähler
Heute waren 69 Gäste , gestern 134 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 8643 Themen und 150279 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 35 Benutzer (10.11.2018 09:28).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de