#1

Warnung - Gesundheitsgefahr durch die Beifußambrosie

in Giftpflanzen 21.06.2014 10:02
von Glühwürmchen • Garten-Spezialist | 3.800 Beiträge

Heute morgen lag ein Flyer im Briefkasten vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz,
in ihm ist bildlich die beifußambrosie abgebildet und genauestens aufgeführt, was die Pflanze alles anrichten kann!

Die Beifußambrosie (Ambrosia artemisiifolia) auch unter den Namen Ambrosia, Beifußblättriges Traubenkraut oder Ragweed bekannt, stammt aus Nordamerika und wurde im 19. Jh. nach Europa importiert. In den letzten Jahren tritt sie auch in Deutschland auf.
Die Pollen der Beifußambrosie sind besonders stark allergieauslösend und verursachen neben Sympthomen wie z.B. Fließschnupfen und Bindehautentzündung auch Asthma, wovon ein hoher Anteil der Ambrosia-Allergiker betroffen ist.
Schon sehr geringe Pollenkonzentrationen reichen aus, um einen allergischen Anfall auszulösen, der Kontakt zu der Pflanze kann zu allergischen Hautreaktionen führen. Es sind Kreuzallergien im Lebensmittelbereich wie z.B. bei Banane, Melone, Tomate, Gurke, Kürbis und Basilikum bekannt.
Auch bislang nicht betroffene Menschen könne eine Allergie entwickeln.
Pollenbelastung beginnt im Sommer und kann bis in den Spätherbst andauern.
Weitere Informationen auch für Österreich erhaltet ihr hier:
http://www.gesunde.sachsen.de/Ambrosia.html


Carpe diem
LG Glühwürmchen
nach oben springen

#2

RE: Warnung - Gesundheitsgefahr durch die Beifußambrosie

in Giftpflanzen 21.06.2014 11:35
von condorBild | 8.286 Beiträge

Glühwürmchen! Bei uns gibt es diese Warnung bereits seit 3 oder 4 Jahren. Vorher kannte das niemand, bzw. man achtete nicht darauf.Jetzt fährt die Gemeinde mit extremen Spritzmitteln die Wegränder ab und bringt so alles um.
Alles hat 2 Seiten!
Ich hatte einen im Garten und zwecks seiner Schönheit stehen gelassen. Allerdings die Blüten rechtzeitig entfernt. Meist bekommt man ihn durch das Vogelfutter, in dem immer wieder Samen dabei sind. Vogelfutter exta frei von diesen Samen kostet gleich viiiiel mehr.


nach oben springen

#3

RE: Warnung - Gesundheitsgefahr durch die Beifußambrosie

in Giftpflanzen 21.06.2014 12:45
von Glühwürmchen • Garten-Spezialist | 3.800 Beiträge

In der Beziehung hinkt Deutschland doch immer etwas hinterher, zuerst wird ausprobiert, ob man etwas damit machen könnte, denke ich mal, negativer Weise. Schlimm genug, das es solche Pflanzen gibt, und man sie auch noch importiert, da muss ja ein Grund dahinter gesteckt haben, nur wegen der Schönheit dieser wird man sie nicht gewollt haben!
Die Blätter sehen hübsch aus und ich hatte mir schon gedacht, das dir diese auch gefallen würde , sie ist ja auch aus irgend einem Grund auf der Erde.
Im Vogelfutter ist es auch drin, das habe ich gelesen und das es auch Futter ohne gibt ist in Ordnung, aber warum dann so teuer?


Carpe diem
LG Glühwürmchen
nach oben springen

#4

RE: Warnung - Gesundheitsgefahr durch die Beifußambrosie

in Giftpflanzen 21.06.2014 14:19
von condorBild | 8.286 Beiträge

Ich weiß es nicht genau- wie alles Geschäftssache- , aber ich könnte mir denken, dass es dann sorgfältiger gesiebt werden müsste?
Mehr Arbeit? Feinere Siebe????

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

zuletzt bearbeitet 21.06.2014 14:20 | nach oben springen

#5

RE: Warnung - Gesundheitsgefahr durch die Beifußambrosie

in Giftpflanzen 21.06.2014 17:02
von Glühwürmchen • Garten-Spezialist | 3.800 Beiträge

für die Bilder, sie ist trotz alledem eine Schönheit! Eine stattliche Pflanze noch dazu, ich hätte nicht gedacht, das sie so groß wird!


Carpe diem
LG Glühwürmchen
nach oben springen

#6

RE: Warnung - Gesundheitsgefahr durch die Beifußambrosie

in Giftpflanzen 21.06.2014 17:31
von chris • Garten-Spezialist | 2.116 Beiträge

Da muß ich doch mal nachsehen, ob bei mir im Garten sowas auch wächst.
Wenn das so giftig ist muß das Zeug raus aus dem Garten.


Sei stets vergnügt und niemals sauer, das verlängert deine Lebensdauer.
nach oben springen

#7

RE: Warnung - Gesundheitsgefahr durch die Beifußambrosie

in Giftpflanzen 27.08.2014 06:41
von condorBild | 8.286 Beiträge

Dar ich euch noch einen Link dazu geben,denn ich finde es ist gar nicht soooo einfach diese Pflanzen voneinander zu unterscheiden.
Die beiden Ambrosia artemis folia und Artemisia vulgaris -alsio der echte Beifuß haben schon starke Ähnlichkeit.
Siehe
Habe auch immer die eine oder andere Pflanze unterm Vogelhaus, da der Samen meist bei den Sonnenblumenkernen dabei ist.
Um diese Zeit fängt das Kraut erst an zu blühen und kurz davor wird es ausgerissen. Das geht wohl nur bei einer Pflanze. Wenn man über die Grenze nach Ungarn fährt,sind in manchen Sonnenblumenfeldern mehr Ragweed(Ambrisia) als Sonnenblumen.

Ambrosia kurz vor der Blüte unterm Vogelhaus
Beim Vogelfutter immer Vorsicht geboten!
Neben dem allergieauslösendem Ambrosia ist auch sonst einiges im Vogelfutter zu finden,
Hier kleine Sonnenblume, Ambrosia , Buchweizen und Lein. Also sehr sorgfältig wird das Vogelfutter nicht kontrolliert.


nach oben springen

#8

RE: Warnung - Gesundheitsgefahr durch die Beifußambrosie

in Giftpflanzen 28.08.2014 17:20
von Lydia • Gartenkenner | 478 Beiträge

Habe mich gerade mal durch Google gekämpft und etliche Fotos betrachtet. Zum Glück kommt mir die Pflanze nicht bekannt vor, zumindest nicht aus meinem Garten.
Sieht ja wirklich hübsch aus, aber Allergieschub braucht kein Mensch.
Danke für die Info, Glühwürmchen.


Herzliche Grüße

Lydia
nach oben springen

#9

RE: Warnung - Gesundheitsgefahr durch die Beifußambrosie

in Giftpflanzen 28.08.2015 09:36
von condorBild | 8.286 Beiträge

Wie ich feststellen kann, haben scheinbar die ganzen Diskussionen über Ambrosia wenig gebracht. Angeblich sind im "kontrollierten" Vogelfutter noch 90 Samen pro Kg enthalten. Von manchen anderen Firmen ist diese Zahl weit geringer. Bei im Garten am Vogelhaus wächst jedenfalls wieder eine Pflanze. Ich werde sie nicht blühen lassen, damit sie sich nicht vermehren kann. Im nächsten Vogelfutter gibt es sicher wieder Samen davon und eine hübsche Pflanze darf stehen bleiben


nach oben springen

#10

RE: Warnung - Gesundheitsgefahr durch die Beifußambrosie

in Giftpflanzen 28.08.2015 16:33
von chris • Garten-Spezialist | 2.116 Beiträge

Da werde ich mal nachsehen,ob bei uns auch solch eine Pflanze wächst.
Der Samen ist im Vogelfutter?
Wir füttern nämlich die Vögel auch noch im Sommer.


Sei stets vergnügt und niemals sauer, das verlängert deine Lebensdauer.
nach oben springen

Nach oben
Zur Startseite
Nach unten

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rolfi
Besucherzähler
Heute waren 69 Gäste , gestern 134 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 8643 Themen und 150279 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 35 Benutzer (10.11.2018 09:28).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de